Herzlich Willkommen auf sigastore.de

Die luft- und winddichte Gebäudehülle kann mit der Kleidung eines Menschen verglichen werden: Bei kaltem und feuchtem Wetter haben sich mehrere Kleidungsschichten („Zwiebelprinzip”) bewährt. 

Am Körper trägt man Funktionsunterwäsche, die Körperfeuchte abtransportiert. Dies entspricht der luftdichten Gebäudehülle, die am Mauerwerk durch den Grundputz und im Dach durch die Dampfbremse z.B Majpell gebildet wird (Andichtung mit Primur und Montagehilfe mit Twinet). Sie wird durch §6 der Energieeinsparverordnung (EnEV)vorgeschrieben und kann leicht mit einem Blower-Door-Test überprüft werden.

Ein Wollpullover schützt vor Kälte (= Dämmung). Dieser Pulli reicht bei kaltem, windigen Wetter aber nicht aus, man braucht zusätzlich eine Windjacke (= Fassaden- oder Unterdachbahn) z.B. Majvest. Ist diese Jacke offen, dringt kalter Wind und feuchte Luft in den Pullover und wir frieren. Ist sie aber geschlossen, was der winddichten Gebäudehülle entspricht, werden Wind und Wetter draussen gehalten und der Körper bleibt angenehm warm. Diese Schicht wird durch die Dachziegel und dauerhaft verklebte Unterdachbahnen z.B. Majcoat gebildet mit Wigluv und Nageldichtband.

Auf der Innenseite kommen dann die Klebebänder Sicrall und bei Durchdringungen Rissan zum Einsatz.  Ergänzt mit  Corvum und Fentrim für den Eck- und Fensterbereich. Als Primer dient Dockskin.

Hier können Sie sich über Produkte von dem Hersteller siga.ch informieren.

 

sicrallrissan

suprcomonlineshop

Einloggen

Guten Tag, | Ausloggen

Guten Tag, | Adminbereich | Ausloggen